FAQ

Repertoire/ Setlist

 

Können wir uns auch Lieder wünschen, die sich nicht in Ihrem Repertoire befinden? (gilt speziell für Trauungen)

> Nach Möglichkeit und in gegenseitiger Absprache studieren wir für Ihre Trauung selbstverständlich ohne Aufpreis neue Lieder für Sie ein, sofern es für uns im Bereich des Möglichen liegt.
Abhängig davon, ob Ihr Wunschlied in eine andere Tonart transponiert werden kann und für die Sängerin singbar ist. Dies ist häufig notwendig bei Songs mit männlichen
Interpreten.

Bei allen anderen Programmen, wie z.B. Dinner-, Party- und Tanzmusik ist stets unser Repertoire maßgeblich.

 

Wie viele Lieder sind bei einer Trauung üblich?

> Grundsätzlich gehen Ihre Wünsche vor und ich versuche, alle Ihre Ideen und Vorstellungen mit Ihrem Pfarrer/ Standesbeamten/ Zeremonieleiter umzusetzen.
Erfahrungsgemäß sind 3 – 5 Lieder üblich.

 

Wir heiraten evangelisch, wünschen uns aber das Ave Maria. Ist das möglich?

> Manche evangelischen Pfarrer lehnen in der Tat das Ave Maria in ihrem Gottesdienst ab, da bei den Protestanten keine Marienverehrung vorhanden ist.
Auch hier versuche ich, gegenüber dem Pfarrer Ihren Wünschen gerecht zu werden.

 

Wird Ihre Gage höher, wenn ich mir noch mehr Lieder wünsche?

> Nein, unsere Gagenkalkulation bei Gottesdiensten (Trauungen) setzt sich nicht aus der Anzahl der Lieder zusammen.
Daraus folgend wird es für Sie nicht teurer, wenn Sie sich weitere Lieder wünschen.
Bei allen anderen Programmen, z.B. als Duo zum Dinner ist die Gage stets von der Spieldauer abhängig.

 

 

Allgemeines

 

Können wir Ihre Sängerin/ Ihren Bassist hinzubuchen?

> Ja, ich gestalte gerne ein individuelles Angebot nach Ihren Wünschen für Sie aus. Es sind stets mehrere Möglichkeiten bzw. Formationen buchbar, abhängig von Art oder
Budget Ihrer Feier.
Die Anzahl der Lieder beeinflusst die Gage nicht. Gerne übernehme ich die komplette musikalische Gestaltung Ihres Gottesdienstes inklusive Ein-/ Auszug und der
Gemeindelieder. Somit haben Sie sich das Engagement eines Kirchenorganisten gespart. Die Gesamtgage zu anderen Festlichkeiten, z.B. als Duo zum Dinner, ist
abhängig von unserer Spielzeit. Ich spiele auf Wunsch auf dem vorhandenen, gestimmten Flügel/ Klavier oder auf meinem eigenen E-Piano mit der Auswahl
zwischen Klavier- und Kirchenorgelsound (bei Trauzeremonien).

 

Besteht die Möglichkeit, dass Sie zur Trauung auch die Gemeindelieder begleiten?

> Gerne übernehme ich die komplette musikalische Gestaltung Ihres Gottesdienstes inklusive Ein-/ Auszug und der Gemeindelieder. Somit haben Sie sich das Engagement
eines Kirchenorganisten gespart. Mit meinem E-Piano kann ich problemlos zwischen Klavier- und Kirchenorgelklang wählen.

 

Müssen wir zusätzlich einen Kirchenorganisten für den gängigen Satz von ca. 150,– Euro zu Hochzeiten engagieren?

> Nein. Ich übernehme gerne die komplette musikalische Gestaltung Ihres Gottesdienstes inklusive Ein-/ Auszug und der Gemeindelieder. Somit haben Sie sich das Engagement
eines Kirchenorganisten gespart. Ich spiele auf meinem eigenen E-Piano mit der Auswahl zwischen Klavier- und Kirchenorgelklang.

 

 

Technik/ Equipment

 

Bringen Sie eine technische Ausrüstung mit oder müssen wir etwas stellen?

> Zu Feiern aller Art (Trauungen, Sektempfang, Geburtstagsfeier, Betriebsfest, etc…) bringe ich grundsätzlich mein eigenes Equipment mit. Es ist möglich Feiern bis
ca. 500 Personen zu beschallen. Im Falle einer größeren Veranstaltung müssen wir gemeinsam abklären ob vor Ort eine Anlage bereit steht. Selbstverständlich ist es jedoch
möglich eine Anlage zu leihen und diese zu installieren. Abhängig von der Größe der Anlage kommen ggf. zusätzliche Leihgebühren auf Sie zu.

 

In der Nähe Ihres Auftrittsstandortes (z.B. des Altars) sind keine Stromanschlüsse vorhanden. Können Sie nun nicht von der gewünschten Position aus musizieren?

> Ich habe immer mehrere Verlängerungskabel, sowie eine Kabeltrommel dabei, welches mir in solchen Situationen Abhilfe verschafft. Somit kann ich auch an Plätzen
ohne Strom musizieren und mein Equipment an anderen Stellen ans Stromnetz anschließen.

 

Wir wünschen uns auch ein Lied von CD, dürfen wir dieses von Ihrem CD-Player abspielen?

> Natürlich darf Ihr Lieblingslied von CD an der passenden Stelle nicht fehlen. Deshalb ist es am unkompliziertesten, wenn Sie mir die betreffende MP3 per eMail
zukommen lassen. Ich spiele sie dann an der gewünschten Stelle via Mp3-Player ein.

 

Unser freier Theologe hat kein Mikrofon. Müssen wir uns nun um eine externe und kostenpflichtige PA-Firma bemühen?

> Nein. Informieren Sie mich einfach im Vorfeld darüber, was an Technik noch benötigt wird und ich versuche, Ihren Wünschen gerecht zu werden, um alles
bereitzustellen. Standardausrüstung wie zusätzliches Mikrofon, Mikrofonständer, Mischpult kann ich als garantierte Basis zur Verfügung stellen.
Dies gilt meinerseits als ein kostenloser Service für Sie.

 

Vor Ort ist kein Piano vorhanden, können wir uns dennoch eine Begleitung mit Piano wünschen?

> Selbstverständlich bringe ich mein eigenes E-Piano mit.

 

 

Organisation

 

Wann ist es sinnvoll Sie zu buchen?

> Die meisten Brautpaare stellen Ihre Buchungsanfragen für kirchliche Trauungen, oder Ihre Hochzeitsfeier etwa ein dreiviertel Jahr bis ein Jahr im Voraus. Für standesamtliche/ freie Trauungen
ist es sinnvoll, sich um die musikalische Begleitung zu kümmern, sobald Sie Ihren Termin haben, also ca. ein halbes Jahr im Voraus. Es kommen allerdings häufig
auch sehr kurzfristige Anfragen, die ich natürlich gerne annehme, sofern ich sie zeitlich noch dazwischenschieben kann.

 

Wie geht es nach der Buchung weiter?

> Sie erhalten von mir ein umfangreiches Formular/ Vertrag (PDF) zum Ausfüllen, und haben somit alle wichtigen Daten zu Ihrer Veranstaltung im Überblick, welches die komplette
weitere Organisation abdeckt. Abgesehen davon stehe ich Ihnen natürlich jederzeit per eMail oder Telefon zur Verfügung.

 

Können Sie unseren Termin auch unverbindlich reservieren?

> Falls Sie sich nicht direkt entscheiden können, ist es empfehlenswert, mir dies mitzuteilen. Dann kann ich Ihren Termin mit einer Frist nach Absprache unverbindlich
reservieren. Im Falle einer weiteren Anfrage für Ihren Termin, kontaktiere ich Sie nochmals und gebe Ihnen die Möglichkeit Ihre Buchung verbindlich
festzulegen. Für den Fall einer Absage bitte ich um eine zeitnahe kurze Rückmeldung.

 

Wann erscheinen Sie zu unserer Trauung/ zu Ihrem Auftritt?

> Wir treffen in der Regel ca. 1 Stunde vor Beginn Ihrer Trauung bzw. Ihrer Festivität in Absprache mit Ihrem Pfarrer/ Standesbeamten/ Zeremonieleiter/ an der Location
ein, um mein Equipment aufzubauen und um einen Soundcheck durchzuführen.

 

Müssen wir uns bezüglich Ihrer musikalischen Einlagen vorab mit unserem Pfarrer/ Standesbeamten/ Zeremonieleiter/ Location in Verbindung setzen?

> Beispielsweise können Sie in Ihrem Traugespräch gerne die Buchung eines Pianisten und einer Sängerin erwähnen. Dies ist aber nicht zwingend, da ich mich im Laufe der
weiteren Organisation ohnehin mit Ihrem Pfarrer/ Standesbeamten/ Zeremonieleiter/ in Verbindung setzen werde, um Ihre Wünsche und alle Einzelheiten abzuklären.

 

 

Kosten

 

Was kostet einer Ihrer Auftritte?

> Unsere Gage für Trauungen jeglicher Art ist abhängig von Saison oder Nebensaison, Wochentag und Anlass. Grundsätzlich lassen sich allerdings etwa 300,– Euro für
standesamtliche Trauungen und ungefähr 400,– Euro für kirchliche oder freie Trauungen an Wochenenden festlegen. Sonderkonditionen gibts von November bis März und
Mo. – Do. Eventuell fallen Anfahrtskosten an. Für andere Anlässe zu Festivitäten wie Geburtstagsfeiern, Weihnachtsfeiern, Firmenevents, Hochzeitsfeiern etc.
ist die Gage von Spielzeit und Anzahl der Mitmusiker abhängig. Gerne erstelle ich Ihnen ein individuelles Angebot nach Ihren Wünschen.

 

Wird Ihre Gage höher, wenn ich mir noch mehr Lieder wünsche?

> Nein, meine Gagenkalkulation bei Trauungen (kirchlich/ standesamtliche/ freie Trauung) setzt sich nicht aus der Anzahl der Lieder zusammen.
Daraus folgend wird es für Sie nicht teurer, wenn Sie sich weitere Lieder wünschen.
Bei meinen anderen Programmen, z.B. zum Sektempfang als Dinnermusikduo ist die Gage stets von der Spieldauer abhängig.
Kontaktieren Sie mich – Ich erstelle Ihnen ein individuelles Angebot nach Ihren Wünschen.

 

Wie hoch sind die Anfahrtskkosten?

> Bei Anfragen aus dem Umkreis von Kaiserslautern +- ca. 50 km sehe ich von Anfahrtskosten ab. Darüber hinaus berechne ich ca. 10 – 15 Cent pro Kilometer.
Möglicherweise bin ich aber ohnehin an Ihrem Veranstaltungstag in Ihrer Gegend. In diesem Fall entstehen keine Anfahrtskosten. Scheuen Sie sich also nicht,
bei weiten Anfahrten, auch außerhalb Deutschlands, eine Anfrage zu stellen. Bei sehr weiten Anfahrten oder einer sehr langen Spieldauer, z.B. die Begleitung
Ihrer kompletten Hochzeit, d.h. Begleitung der Trauzeremonie, anschließendem Sektempfang, Dinnermusik, Party-/ Tanzmusik und anschließend noch das DJ-Programm,
ist eine evtl. Übernachtungsmöglichkeit für die Musiker vorzusehen.

 

Wie verhält es sich mit der Zahlungsweise?

> Am Tage Ihrer Veranstaltung können Sie mir meine Gage in einem Kuvert übergeben, gerne auch von einer dritten Person. Falls es für Ihre Vorbereitungen
praktischer ist, steht Ihnen ebenso die Möglichkeit zur Vorabüberweisung, sowie PayPal zur Verfügung.